22 Byske – Boden

Wetter: sonnig und mild (17°)
Tageskilometer: 147
Gesamt zurückgelegte Kilometer: 2267
Tages-Fahrzeit:5:59 h
Gesamte Fahrzeit: 113:13 h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 24,6km/h
Tageshöhenmeter: 845
Gesamt Höhenmeter: 18906
Maximalpuls: 149
Durschnittliche Pulsfrequenz: 129

Etwas spät, so um 10 Uhr geht’s diesmal zunächst nach Piteå, dort liegt die Riviera Nordschwedens, wegen der vielen Sonnentage und Sandstrände.

Da heute Feiertag, gibt es nur eine Pizzeria, wo es was zu Essen gibt. Dafür komme ich mit einem Angestellten ins Gespräch, und er bietet mir eine Unterkunft an, wenn ich denn bleiben wolle. Wirklich sehr nett, aber Piteå ist erst mal nur Durchgangsstation. Die Stadt selbst ist eher nicht so schön, die Leute hier sind aber dafür besonders nett.
Da heute mal fast gar kein Gegenwind ist, sondern der Wind meist von der Seite und später sogar von hinten kommt, habe ich nach ca. 50 Kilometern den Schnitt auf 25,8 km/h hochgefahren, und das bleibt ähnlich bis Luleå. Hier fahre ich nochmal die sechs Kilometer in die Stadt rein, denn die wollte ich mir schon immer mal anschauen, einfach weil es so ein markanter Punkt auf der Landkarte Schwedens ist.
Die Stadt ist nicht so ein Schätzchen wie Uppsala, aber symphatisch, und am Hafen kann ich mich von der Ostsee verabschieden, die extra deswegen in der Sonne zu glitzern und funkeln scheint. Seltsam, man kann stundenlang am Meer sitzen, ohne hinterher das schlechte Gefühl zu haben man hätte nichts getan.
Wegen des Feiertages ist Luleå bis auf einen mäßig besuchten Jahrmarkt komplett tot. Es gibt auch nichts zu essen oder zu essen zu kaufen. Letzte Rettung bleibt Fastfood von Max. Ich versuche mir das kleinste Übel herauszusuchen und fahre dann die 97 weiter Richtung Boden, meinem Ziel für heute.
Die Straße ist klasse zu fahren, der Wind kommt von hinten, und so steht am Ende des Tages ein Schnitt von 24,6 km/h. Das wird wohl der beste sein, den ich auf der gesamten Reise erreichen werde.
Auf dem Campingplatz gibt es nichts zu essen, und die Stadt ist genauso tot wie Luleå, so gibt es wieder Fastfood. Laxburger immerhin und O-saft und Zingo bis nix mehr geht. Ob das für die gut 130 Kilometer morgen reicht werden wir sehen…

Kommentare sind deaktiviert.