56 Ålesund – Nes

Wetter: vormittags sonnig, nachmittags bewölkt, teilweise Regen
Tageskilometer: 100
Gesamt zurückgelegte Kilometer: 4727
Tages-Fahrzeit :4:39 h
Gesamte Fahrzeit: 234:14 h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 21,5km/h
Tageshöhenmeter: 1357
Gesamt Höhenmeter: 43324
Maximalpuls: 170
Durschnittliche Pulsfrequenz: 145

Ich hab‘ absolut keine Lust mehr im Hotelzimmer rumzulungern, um die blöde Erkältung auszukurieren, so dass ich beschließe mein “Krankenlager” etwas südlich Richtung Bergen zu verlegen und eine “regenerative Etappe” zu fahren.

Die ersten 5 Kilometer sind übel und ab da geht es einwandfrei. Außer dass ich etwas langsamer fahre als eigentlich drin wäre, und der Puls etwas höher ist als normal, ist es eigentlich wie immer, und es ist klasse endlich mal wieder auf dem Rad zu sitzen, ist schließlich schon eine Woche her.

In Norwegen scheint es keine wirklich belanglosen oder gar häßliche Strecken zu geben. So ist auch der Weg über die 136 nach Süden sehr sehr schön. Es liegen zwei Fähren auf dem Weg, die allerdings alle halbe Stunde fahren, also kein Problem.

Die Fahrt geht meist am Fjord entlang, bzw. durch ein vom Gletscher geformtes U-Tal. Auch wenn der Geirangerfjord die Hauptattraktion ist, die anderen Fjorde stehen dem eigentlich nicht wirklich nach. Die Landschaft am Dalsfjorden ist mindestens genauso spektakulär. Und den kennt man eher nicht.

Nach einer langen Steigung und einer schönen Abfahrt kommt die Abzweigung zur 15 nach Osten, wo ich nach einigen Kilometern eher aus Vernunftgründen eine Hütte auf dem Campingplatz nehme, obwohl ich noch gut weiterfahren könnte.

Kommentare sind deaktiviert.