Letzter Trainingstag in der Coloradowüste

Der letzte Trainingstag in der Hitze steht heute an. Im Prinzip muss ich die gleiche Einheit wie gestern absolvieren. Es fühlt sich diesmal aber viel besser an.

Wenn sich die erfolgreiche Anpassung in der Schweißproduktion zeigt, dann hat sich wirklich was getan. Der Schweiß läuft in Strömen, die Temperatur liegt so um 40° C. Trotzdem komme ich mit meinem Wasservorrat ganz gut hin. Fahre allerdings auch nur zwei Stunden.

Also nochmal ein brauchbarer Abschluss hier in der Coloradowüste. Insgesamt hätte ich mir etwas mehr Konstanz gewünscht, aber das Problem habe ich ja in der gesamten Vorbereitung gehabt.

Nun geht es morgen zurück nach Oceanside, mal schauen wie es diesmal mit der Hotelbuchung läuft… Ab jetzt wird es wieder etwas stressiger, da ich noch einige Dinge besorgen muss, das ein oder andere zu organiseren ist, dann kommt das Team und die ganzen offiziellen RAAM-Termine sind zu absolvieren und vor allem zu bestehen.

Ans fahren denke ich noch nicht, erst mal muss ich an die Startlinie kommen ;)

Kommentare sind deaktiviert.