Noch 4 Tage

Noch vier Tage bis zum Start des Race Across America! Noch ist es also weit weit weg…

Heute morgen stand erst mal eine kleine Fotosession auf dem Programm. Am Strand von Oceanside, dort wo auch am Dienstag der Start sein wird, hat Saron ein paar Fotos von mir geschossen, während ich versucht habe seriös dreinzugucken auf dem Fahrrad.

Dann bin ich aber wirklich „seriös“ geworden und habe noch mal eine zweistündige Radeinheit gemacht. Nix wildes, aber ich habe die Chance genutzt und mir die ersten Meilen der Strecke nochmal bei schönem Wetter angeschaut.

Dabei habe ich auf dem Radweg einen sehr netten Brasilianer kennengelernt, der schon lange hier lebt und gute Kontakte zu den brasilianischen RAAM-Fahrern hat. Ricardo Arap der dieses Jahr startet, hat schon fünfmal versucht das Rennen zu finsihen, dieses Jahr wird er den sechsten Versuch unternehmen. Ich wünsche ihm viel Erfolg und hoffe, dass er diesmal das fantastische Gefühl genießen kann, in Annapolis die Ziellinie zu überquert.

Anyway, das Fahren macht Spaß und es scheint sogar die Sonne. Ich habe nur leider den Sonnenschutz vergessen, so dass ich mir sogar noch einen leichten Sonnenbrand hole. Aber nix schlimmes. Insgesamt eine sehr schöne Einheit.

Den Rest des Tages verbringe ich mit Oli und Saron bei diversen Erledigungen, Walmart, The Home Depot, AT&T, die typischen Orte an denen man RAAM-Fahrer oder ihre Crewmitglieder so kurz vor dem Rennen antrifft…

Kommentare sind deaktiviert.