Oliver Trautmann – IT und Navigation

Im dritten Teil der Teamvorstellung möchte ich euch Oliver Trautmann vorstellen, der für die Navigation per Tablet zuständig ist und sich um Probleme im IT-Bereich kümmern wird.

Die Aufgabe sich um das reibungslose Funktionieren der Navigation zu kümmern ist im Ultracycling sehr wichtig, denn es gibt ja keine markierten oder gar gesperrten Strecken, sondern man bekommt eine Route vorgegeben, die man dann selbständig mit Hilfe des Routebook und GPX-Datei finden muss. Dabei wird der Radfahrer vom Followcar aus mit den entsprechenden Infos versorgt (heutzutage über Funk, früher auch über Lautsprecheranlage).

Oli (mit nur einem L, auch im verkürzten Namen) ist  schon am längsten mit dabei.

2013 bei der RAAM-Quali in der Schweiz ist er spontan für einen ausgefallenen Kumpel eingesprungen, und hat mich im Zweimannteam mit Marco durch die Quali gebracht. Da es beim Schweizer Radmarathon damals kein besonders verlässliches Routebook gab, wurde die Navigation über Tablet mit der Osmand App zum Glücksgriff.

Auch 2014 bei meiner ersten Race Across America Teilnahme war Oli dabei und für die Navigation und IT-Technik zuständig. Er ist also, wie Olli (mit Doppel-L) schon ein RAAM-Finisher.

In 2016 hat Oli mich dann, auch wieder recht spontan, bei der Teilnahme am Glocknerman unterstützt, wo wir immerhin 5. geworden sind und ein sehr harmonisches Team hatten.

Ich freue mich wirklich sehr, dass er mich auch 2017 beim Abenteuer Race Across America wieder begleitet und sich einerseits um die Technik kümmern wird und mir außerdem das ein oder andere Mal als scharfsinniger Gesprächspartner am Funk helfen wird die Nacht zu überstehen.

Kommentare sind deaktiviert.