RAAM 2016 – das erste Drittel ist geschafft

So dicht war das Feld sicher schon lange nicht mehr zusammen beim härtesten Radrennen der Welt.

Pierre Bischoff hat sich etwas abgesetzt, aber die Fahrer dahinter sind für RAAM Verhältnisse noch extrem dicht zusammen.

Bei den Frauen hat sich eine klare Reihenfolge etabliert. Seana Hoogan führt vor Nicole Reist und Juliana Buhring. Letzte hätte ich eine Spur stärker eingeschätzt. Aber das Rennen ist noch sehr sehr lange.

Es ist ein unglaubliches Gefühl wenn man in einem Rennen 1000 Meilen, also über 1600 Kilometer am Stück zurückgelegt hat und man weiß, dass man nochmal die doppelte Strecke bis ins Ziel zurücklegen muss. Das sprengt fast das Vorstellungsvermögen.

Deshalb sind auch alle Chancen von Stefan Schlegel noch intakt und auch Julian Eisenbeis liegt noch gut im Rennen. Aber natürlich müssen alle erst mal finishen und bis dorthin ist es wie gesagt noch sehr sehr lange…

Herzlichen Glückwunsch übrigens an Sarah Cooper, die mit einer fantastischen Fahrt das RAW in neuer Rekordzeit gewonnen hat.

Kommentare sind deaktiviert.