Race Around Ireland – vor dem Rennen 1

Nachdem ich mit Katrin schon recht früh in Irland angereist bin und einen Blick auf den Zielort geworfen habe, konnten wir gestern schon das Haus in Trim beziehen in dem wir bis Sonntag zum Rennstart mit dem Team wohnen werden.

Ein schöne Anlage knapp zwei Kilometer vom Start entfernt. Leider kein WLAN, sonst perfekt. Heute sind auch schon Peter, Lucien und Pascal eingetroffen, morgen kommen noch Markus und Olli, so dass das sechs Personen starke Team dann hoffentlich komplettiert wird.

Trim ist ein ganz lebhafter Ort, wo es auch Geschäfte gibt, so dass man sich ggf. mit Vergessenem eindecken kann. Im Gegensatz dazu ist der Startort Moynalty ein sehr kleines Kaff, wo gerade mal ein Wohnmobil reinpasst…

Morgen haben wir schon die Inspektion, so dass alle Fahrzeuge, also Followcar, Wohnmobil und die beiden Fahrräder präpariert sein müssen. Die Regeln haben wir studiert, alle Checklisten durchgearbeitet und abgehakt, ich hoffe, dass die Offiziellen das genauso sehen und wir ohne Penalties die Freigabe für das Rennen bekommen.

Ich bin jedenfalls froh, wenn der bürokratische Teil abgeschlossen ist und ich endlich auf‘s Rad und losfahren kann.

Das Wetter ist erstaunlich gut, für Irland außergewöhnlich wenig Regen bis jetzt, und vor allem sehr wenig Wind, so dass ich sogar ein paar schöne Impressionen von Trim einfangen konnte.

IMG_4834 IMG_4853 IMG_4883 IMG_4896 IMG_4899

2 Kommentare

  1. Hallo Guido, wir wünschen Dir viel Erfolg, wenig Regen und ordentlich Rückenwind und drücken Dir die Daumen hier in Holland. Liebe Grüße (auch an mein Bruderherz)

  2. Lieber Guido, liebe Katrin, zeigt dem Rest des Fahradrücklicht ! Gutes Gelingen bzw. wie mein Opa zu sagen pflegte: gute Produktionserfolge! ;) LG die 4Odenwalds