Race Around Ireland – vor dem Rennen 2

Heute sind wir doch recht früh aufgestanden um noch einiges für die Inspektion vorzubereiten. Nach einem kurzen Trip zum Hardwarestore ging es dann weiter nach Moynalty zum Zielort. Dort ist nämlich auch das Race Office und die technische Abnahme.

Da wir sehr früh da waren, war alles recht entspannt. Alle Dokumente hatte ich vorbereitet und ordentlich zusammengeheftet. So ordentlich, dass ich mir sogar ein Lob vom Race Office eingefangen habe.

Man lernt halt dazu, und nachdem ich beim RAAM 2014 eher nix vorbereitet hatte an Dokumenten, haben wir es diesmal besser gemacht…

Die Abnahme an sich war auch ok. Wir mussten nichts nacharbeiten und die irischen Gastgeber waren recht locker, auch wenn sie sich alles genau angeschaut haben. Letztlich geht es ja nicht um Schikane, sondern darum die Sicherheit und die Fairness zu gewährleisten.

IMG_2186 IMG_2206 IMG_2208 IMG_2210 IMG_2211

Da wir so schnell durch waren mit der Inspektion konnten wir Markus und Olli pünktlich in Kells abholen und somit die Manschaft komplettieren.

Bis jetzt ist also alles gut gelaufen, alle Crewmitglieder angekommen inkl. Gepäck, die Abnahme bestanden, die Stimmung ist gut.

Nachmittags haben wir dann begonnen das Followcar endgültig zu präparieren, die diversen Ladegeräte mit Strom zu versorgen, die Navigation einzurichten und das Wohnmobil etwas vorzubereiten.

Ein Test mit der Funkverbindung und eine kleine „Kaffefahrt“ laut Trainingsplan stand auch noch auf dem Programm.

Morgen gibt es noch ein Briefing für die Crew zum Thema Ernährung und Klamotten.

IMG_4913 IMG_4916

Außerdem steht das offizielle Racer und Crew Meeting auf dem Programm, dort haben wir die Gelegenheit noch letzte Fragen zu klären.

Jetzt heißt es erst mal ausschlafen.

Ein Kommentar

  1. Alles Gute und viel Erfolg!
    Beste Grüße aus der Heimat