Sardinien – Trainingsrunde mit Pferdebegleitung

Eigentlich wollte ich nichts über den Sardinienurlaub schreiben, auch wenn ich mit Rennrad unterwegs bin. Ist ja kein  Trainingslager oder Wettkampf.

Aber heute hat mich auf einer kleinen Runde ein ausgebüchstes Pferd als neuen Freund erkoren und hat mich etwas begleitet. Ich habe mir etwas Sorgen gemacht, dass es von einem Auto erwischt wird, und bin deshalb mit ihm gefahren, bis der Besitzer kam und es wieder eingefangen hat.

Eine wirklich schöne Begegnung, auch wenn mein Begleiter etwas aufgeregt war…

2 Kommentare

  1. Hallo Guido,

    schön zu sehen, dass Du das Rennrad-Fahren nicht aufgegeben hast.

    Hast Du noch sportliche Pläne für diese Saison ? Wäre schön, da wieder etwas von Dir zu lesen. Das Verfolgen Deiner Aktivitäten hat mich im letzten Jahr sehr motiviert selbst wieder mehr zu machen.

    Ansonsten: Keep on Riding !

    • Hallo Gerald,
      dieses Jahr werde ich wohl eine Wettkampfpause machen, es sei denn es packt mich tatsächlich und ich tue mir morgen den Glocknerkönig an…

      Ich hoffe aber, dass ich noch den ein oder anderen Pass dieses Jahr fahren kann, ganz ohne Wettkampfstress. Und dann mal sehen ob 2019 vielleicht doch noch mal ein richtiger Wettkampf, sprich eine Ultradistanz machbar ist.