Training im Valley

Heute standen erstmals EB Intervalle auf dem Trainingsprogramm. Mal schauen wie sich das in der Hitze anfühlt. Allerdings sind es heute moderate 35° C, so dass die Belastung nicht zu groß ist.

Um auf dem Rückweg Rückenwind zu haben fahre ich diesmal nach (Nord)Westen, muss aber, um die ganzen Ampeln zu vermeiden, zunächst um den Ort herum fahren, so dass ich über die 78 fahre. Hier herrscht zwar deutlich mehr Verkehr als auf meiner Standardstrecke, aber dafür gibt es einen sehr breiten Seitenstreifen.

Zunächst bläst der Wind aber dann von hinten?! Hm, das torpediert meinen Plan etwas, aber er ist auch nicht so stark wie beim letzten Training. So kann ich die Intervalle wie geplant fahren, die ersten zwei gehen auch gut, aber beim dritten muss ich schon ganz schön kämpfen. Ich belasse es dann auch dabei und lasse das vierte EB-Intervall weg. Der Plan ist ja für „normale“ Temperaturen geschrieben, und ich soll ihn entsprechend anpassen, was ich nun gerade tue.

Da heißt es natürlich aufpassen, dass man es sich nicht zu bequem macht, aber nach dem Gegurke vorgestern bin ich etwas vorsichtig. Ich fahre auch nur eine gute Stunde von Brawley weg und kehre dann wieder um, dabei fahre ich die G2 Intervalle und lasse auch da das letzte weg. Kurz vor der Stadt biege ich dann wieder ab und fahre nochmal in Richtung Osten. Dass ich dann auf dem Rückweg nach Brawley wieder Gegenwind habe ist wirklich lustig, denn so hat der Wind zweimal gedreht um mich zu ärgern. Ist mir im Training natürlich egal (solange die Form halbwegs normal ist und ich nicht so einbreche wie vor zwei Tagen). Für das Rennen wäre es aber geil so einen Rückenwind zu haben wie vorgestern, das würde eine Menge Körner sparen und/oder Speed bringen.

Nach drei Stunden ist das Training zu Ende. Auch wenn ich bei Intervallen und Umfang etwas gekürzt habe, so war es doch ein gutes Training. Der Insektenstich juckt nur noch und schmerzt nicht mehr, die Riesenschwellung ist zurückgegangen, optisch gibt es allerdings noch Verbesserungsbedarf…

Kommentare sind deaktiviert.