Trainingslager Zypern Tag 8

Im Trainingslager gilt es immer einen Kompromiss zu finden zwischen optimaler Strecke zum Umsetzen der Trainingsinhalte und dem Erkunden neuer Landschaften.

Für heute muss ich auf den zweiten Teil komplett verzichten, denn die Trainingsvorgabe lässt nicht so viel Freiheit in der Streckenwahl. Und so fahre ich die B6 zwischen Pissouri und Erimi hin und her, und mache dabei immer wieder Abstecher über Avdimou nach Pachna oder die E601 nach Norden, aber jeweils nur für die Länge eines G2 Intervalls.

Das Wetter ist ok, aber der Wind bläst fast schon stürmisch, so dass er bergab heftig am Lenker zerrt, und ich gegen den Wind teils unter 20 km/h fahre (bei 280 Watt) und mit dem Wind gerne mal über 50 km/h (bei 230 Watt).

Durch das Hin- und Herfahren vergeht die Zeit nicht ganz so schnell wie wenn man einen richtigen Rundkurs fährt oder ein Ziel ansteuert, aber letztlich geht auch diese, recht anstrengende, Trainingseinheit zu Ende. Ich freue mich jetzt auf morgen, denn dann steht wieder freies Fahren und Höhenmeter sammeln auf dem Programm!

P1140059 P1140065

Kommentare sind deaktiviert.