Tag 9: Es ist noch was im Tank

Genächtigt wird an Time-Station 39, Bloomington. 2h Ruhe, dann gehts weiter in Richtung Greensburg. Es läuft, obwohl durchaus zwei kurze, aber sehr steile Anstiege dabei sind. Die Dreiergruppe hat sich etwas gefestigt. Mark Pattinson befindet sich ein gutes Stück vor ihm, Marco Baloh ein gutes Stück hinter ihm. Die Dynamik der letzten Tage ist ewas raus, allerdings lässt sich vermuten, dass sich da spätestens in den ersten knackigen Anstiegen noch was tut. Guido geht es ohnehin mehr um die Zeit. Ein absolutes Ziel, ein persönliches Ziel, das unabhängig vom Starterfeld und der Performance anderer Fahrer ist.

In Greensburg gesellt sich das Media-Car zu Guido und wechselt ein paar Worte mit ihm. Während das Follow Car immer über Funk mit ihm kommuniziert, ist es mit dem Media-Car durchaus möglich, ein paar Sekunden neben ihm zu fahren und sich ein kleines Update zu holen. Er macht einen guten Eindruck, was sich auch in den Zahlen zeigt. Gutes Tempo, wenig Pausen, viel Konstanz. Das Knie, das vor 2-3 Tagen Probleme gemacht hat, scheint nun etwas weniger zu schmerzen, dafür machen sich Muskeln in Oberschenkel und Wade bemerkbar. Alles andere wäre nach fast 2.500 Meilen ohne Regeneration wohl auch sehr verwunderlich und die 3 Physios Rebecca, Oli und Christian freuen sich, endlich richtig zupacken zu dürfen. Unabhängig davon erweitern sich seine Sonderwünsche: Nach Ananas, Himbeeren hat er spontan Lust auf Fanta, womit ihn die Crew natürlich zeitnah versorgt.

Hier gehts zum Live-Tracking

Einen steiler Anstieg von 600 auf 1.000 Fuß hinter Brookville meistert er gut.Wie fokussiert Guido ist, sieht man an Time-Station 41: Während bei anderen Time-Stations oft kurz gehalten und etwas gegessen wurde, fährt er durch und lediglich die Crew wechselt. Es geht in Richtung Time-Station 42 durch ein dicht bevölkertes Gebiet mit mehreren kleinen Städten, allerdings ist die Route so gewählt, dass große Ballungszentren und hoch frequentierte Straßen umgangen werden. Soweit die Theorie, in der Realität ist durchaus was los auf den Straßen. Das Wetter ist immer noch heiß, anders als in der Wüste allerdings sehr schwül und feucht. Die Strecke ist fordernd, viele steile Anstiege, die sofort wieder herunter zu fahren sind. Zudem überrascht ein starker Regenschauer die Crew, Guido kann aber ungehindert weiterfahren.

Im RV grübelt die Crew über die letzten Tage und Stunden: Wann soll er nochmal schlafen? Wie viele Schlafpausen braucht er und reichen möglicherweise auch kurze Power-Nap-Stops? Wie geht es dem Körper?

Am Nachmittag geht es weiter von Blanchester über Chillicothe nach Athens, Time-Station 43. Guido bleibt im Flow und fährt gut sein Tempo. Auch hier gibt es wieder einige Höhenmeter zu absolvieren. Einmal gibt es kurz Unstimmigkeiten wegen der Strecke: Eine als Feldweg anmutende Straße wird vom Follow-Car übersehen,  der kurze Abschnitt, an dem man sich verfährt, kann aber schnell und einfach korrigiert werden. Zudem scheint der Tracker von Guido unzuverlässig zu funktionieren. Alles Aspekte, die die Crew und Guido nicht zurückwerfen. „Keep the Rider going“ ist das Motto und dieses wird auch gelebt.

Grundsätzlich ist es  bemerkenswert, wie gut die Crew funktioniert und wie die Organisation in verschiedene Schichten abläuft. Trotz verschiedener Charaktere und einer extremen Stresssituation mit sehr wenig Schlaf hat jeder das eine große Ziel vor Augen: Guido so schnell wie möglich nach Annapolis zu bringen.

In der Nacht solle es in die Appalachen gehen. Guido stimmt der Idee zu, statt einer langen Schlafpause dieses Mal nur ein Power-Nap zu machen, da er sich die letzten Male nicht bedeutend fitter gefühlt hat mit einem längeren Schlaf. Bemerkenswert, mit wie wenig Schlaf er diese Strapazen meistern. Die Taktik würde zwei wichtige Stunden einsparen, stellt aber natürlich auch für die Crew eine Verschärfung der zeitlichen Situation dar: In den zwei eingesparten Stunden kann auch die Crew nicht ruhen.

Die Appalachen werden sich Guido und der Crew mit Höhenmetern und schwül-warmem Klima entgegenstellen. Ob, wie und wann man in Annapolis ankommt, wird hier entschieden. Auf gehts ins Finale!

20 Kommentare

  1. Ganz toller Bericht, vielen Dank dafür! Heute mal liebe Grüße und großes Kompliment an die Crew, Ihr seid echt spitze
    Und an Guido: GO GO GO – das Ende ist in Sicht! Hau nochmal rein, du rockst das Ding

  2. Jetzt geht’s ans Eingemachte… Junge, zeig’s Ihnen!

  3. Weiter, Guido, immer weiter! Siehst sehr gut aus auf dem Rad!
    Eine echte Inspiration, vor allem Deine Ruhe und Gelassenheit, mit der Du das RAAM angehst. Unaufgeregt und effektiv!
    Und ein Wahnsinn, was Deine Crew hier leistet. Professionell und fokussiert!

    Jetzt nochmal alles in die Waagschale werfen und an Pattinson dranbleiben. Podium im Blick, Sieg AK50+ im Blick und Sub 10 Tage im Blick. Auf gehts, GO GO GO!

    Und geniese, was mit Dir gerade geschieht!

    Gruß aus dem Schwarzwald,
    Christoph

  4. Hallo zusammen,
    ich verfolge Guidos „Ritt“ seit dem Start. Es wird nun immer spannender und Guidos unglaubliche Leistung ist eine riesige, bleibende Motivation für mich persönlich als Langstreckenfahrer. Der pure WAHNSINN!!!
    Wünsche Guido und dem Team ganz viel Kraft und Moral für die nächsten Stunden!
    Du/Ihr schafft das!!!
    Mit sportlichen Grüßen aus Kassel/Nordhessen
    Roland

  5. Hallo Team 500,
    toller Bericht, vielen Dank. Ich fiebere täglich den Sätzen und Bildern entgegen, um einen Eindruck von der aktuellen Situation bei Euch zu bekommen.
    Jetzt seid Ihr fast auf der Zielgeraden.
    Die Appalachen haben es nochmal in sich, aber Guido mag ja zum Glück Berge !!
    Alles, alles Gute für die Reststrecke.
    Ihr seid soooo klasse.

    Sportliche Grüße aus Hessen
    Karin

  6. Hallo Guido und Team!

    Danke für die tollen Tage und Stunden die ich mit Euch dank der tollen Berichte und Fotos verbringen konnte!

    Aber jetzt gehst erst noch einmal STEILBERHOCH und dann kommt das verdiente Ausrollen!

    Bei unserem Treffen gemeinsam zum Vortrag von Christoph in Pößneck, hätte ich nie angenommen, dass du um Platz 2 im RAAM kämpfen und diesen gewinnen wirst!!

    Danke und beste Wünsche für die letzten Meilen

    Frank

  7. FIIIINNNNAAAAAALLLEEEE!

    Ooooohoooo!

    FIIIINNNNNAAAAALLLEEEE!

    Ooohhooohhooohhoo!

  8. Hi Guido,
    hi Leute,
    super speed, super Rennen, super Berichte, super Team und
    suuuuuuper Guidooooooooooooooo!

    Viele Grüße

    Thomas

  9. Servus Team 500,
    ei gude wie Guido!
    Guido Du bist das Beste was Deutschland und auch Europa zu bieten hat!
    Ich kann nicht von Dir Lassen!
    Deine/eure Taktik wird voll auf gehen, und Du wirst in den Appalachen triumphieren!
    Wie bereits gesagt: Hinten kackt die Ente !
    Du bist mental der stärkste und das wird Dir / euch den 2. Platz bescheren!
    Go Guido Go, Go, Go
    es grüßt mit dem allergrößten Respeckt Uwe

  10. Zutiefst beeindruckt von so viel Kampfgeist! Schön zu sehen wie du dich durchbeißt und wie das ganze Team für die gemeinsame Sache kämpft. Großartig!
    Das sieht richtig gut aus. Für den Moment habt ihr pattinson hinter euch gelassen. Das darf gerne so bleiben.
    Auf in den letzten Kampf! Gib nochmal alles und noch ein bisschen mehr! Du packst das!

  11. Verfolge das RAAM schon von Anfang an, bin aber gerade erst auf Eure Seite gestoßen und hab Eure Berichte zu den einzelnen Tagen geradezu verschlungen, das ist echt der Hammer was ihr alle abliefert. Ganz großer Sport, von allen Beteiligten. Ich drück Euch und vor allem Guido die Daumen, daß er bis zum Schluß die Spannung halten kann und alle gesund ankommen.
    Gruß aus München,
    Uwe

  12. Toller Bericht. ich fiebere weiter in jeder freuen Minute mit.
    So wie es scheint ist Mark Pattinson gestürzt und hat sein Bike beschädigt. Er fährt aber wieder. Was will ich euch damit sagen?
    Bei all der Competition und allem Ehrgeiz. Seid vorsichtig und bringt den Guido vor allem gesund und heile ins Ziel. Alle Fans sind stolz auf das, was Guido leistet, egal ob er am Ende 2.,3. oder 8. wird. Ihr alle liefert ein tolles Rennen und könnt mit Recht ganz besonders stolz auf eure Leistung sein.

    Keep you all riding and driving safely.
    Sehr zu. Es geht dem Ende zu…. mobilisiert die letzten Kräften und genießt dasd verdammt nochmal!!!

  13. Hi Guido, auf go go go,fast ist es geschaft was für ein Wahnsinns Erfolg!!
    An alle von dem super Team Ihr seid phenomenal, einfach unbeschreiblich was Ihr
    da leistet liebe Grüße aus Gießen

  14. Hallo Guido,
    Du fährst ein unglaubliches Rennen und inzwischen sicher dem Treppchen entgegen, Wahnsinn!
    Seit Eldorado, als du erstmals kurz an Barloh vorbei bist, bin ich online dabei, selbst schon mit Schlafmangel.
    Mach weiter unbeirrt dein Ding. Nur noch 200mi, dann hört der Schmerz auf.
    Go! Guido Go!
    Grüße an die Ollis und das Team.
    Keep The Rider going!
    GUIDO, GO GO GO

  15. 90 % derStrecke sind absolviert und nur minimal hinter Platz 2! Grossartige Leistung, sensationell ! (und Pattinson braucht fix noch eine Pause)
    alles Gute weiterhin und das der Körper weiter so gut funktioniert!!!

  16. Es ist sehr beeindruckend zu sehen was ihr alle hier leistet!
    Ich habe Guido ja komplett für verrückt erklärt als mir Rebecca zum 1. Mal vom RAAM erzählte. Die Bilder sind echt der Hammer und dass ihr jetzt noch so weit vorne liegt ist echt krass! Ich drücke ganz fest die Daumen für die letzten Meilen!!!
    Guido du schaffst das, immer schön treten!!!

  17. Hi Guido,
    das Ziel ist nah. Für den letzten Berg gibst Du nochmals alles. Du lebst das Radfahren, du fährts mit den Allerbesten im Ultracycling und vor allen Dingen, Du bist auch einer!

    Wir schicken Dir für die letzten Meilen eine riesen große extra Portion

    Energiiiiiiiiieeee!!!!!

    Grüße an alle!

    Thomas

  18. Super spannend- toll geschrieben!! Das rockt Guido!!! Aber „heile“ ankommen!! Viele liebe Grüße aus der „Heimat“

  19. Hallo Guido und Team!
    Halt durch!
    Bleib stark!
    Gib weiterhin alles!
    Wir sind alle sehr stolz auf Dich!
    …und jetzt nochmal „Attacke “ !!!! Platz 2 ist noch drin!!!
    Grüße aus W.an der L.
    Martina B.

  20. Einfach nur super toll!!!
    Ganz herzliche Glückwünsche an dich und dein Team!
    Erholt euch alle gut und feiert ordentlich!

    Ich freue mich riesig für euch,
    Silke